Das Kinderhaus von A-Z

 A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  | Alle anzeigen

Anfahrtswege

siehe hier

Aufnahmeverfahren

Integrativer Kindergarten von 3 Jahren bis Schuleintritt Eltern und Kind können unsere Einrichtung nach Vereinbarung für ein Vorgespräch besuchen und sich ein Bild von unserem Haus machen.

Bei Interesse und nach Aufnahme in unser vorläufiges Anmeldebuch können Sie dann zu einem bestimmten Termin die Gruppe und den Tagesablauf an einem persönlichen Besuchertag kennen lernen und ein bisschen Atmosphäre schnuppern. Erst nach diesem individuellen Eindruck folgt die Entscheidung für eine Anmeldung. Heilpädagogischer Kindergarten (§ 53 SGB XII): Zur Förderung in unserer Heilpädagogischen Kindergartengruppe benötigen die Eltern ein fachärztliches Gutachten, dass das Kind in ihren körperlichen Funktionen, geistigen Fähigkeiten oder seelischen Gesudheit mit hoher Whrscheinlichkeit länger als sechs Monate von dem für das Lebensalter typischen Zustand abweichen und daher ihre Teilhabe am Leben in der Gesellschaft beeinträchtigt ist, oder davon bedroht ist. Haben Sie und ihr Kind unsere Einrichtung kennen gelernt (siehe Integrativer Kindergarten) und einer Förderung in unserem Haus zugestimmt, wird diese Entscheidung an den Bezirk Oberbayern weitergegeben, um einen Termin für das Aufnahmeverfahren zu vereinbaren.

Kinder ab dem Schuleintritt (§ 35a SGB VIII oder §53 SGB XII): Eingliederungshilfe für den heilpädagogsichen Hort wird entweder entsprechend §35a des SGB VIII eingeleitet, die Eltern wenden sich hierbei an das für sie zuständige Sozialbürgerhaus. Im Falle einer Behinderung nach §53 SGB XII können Sie sich bei vorhandenen Gutachten wiederum direkt an uns wenden.